Arbeitseinsatz der Seesportler am 20. November

von

Am Sonnabend, dem 20. November 2021, starteten die Seesportler ihren herbstlichen Arbeitseinsatz.

Nach dem finalen Bezug unseres neuen Bootshauses, der Verholung unserer beiden Kutter in die neue Bootshalle, der Beräumung des provisorischen Außenlagers, wo unsere Kutter und das gesamte Material während der 2jährigen Bauphase unter dem Carport, in Containern und auch im Freien untergebracht war und nachdem auch die neue Werkstatt eingerichtet, Regale gebaut und eingeräumt wurden, haben wir viel Zeit und Engagement darauf verwendet, unsere Boote nach so langer Stillstandszeit zusätzlich infolge und Corona-Einschränkungen wieder flott zu bekommen. Dazu gehörten Begutachtung von Schäden, Sichtung von sogenannten „stehendem- und laufendem Gut“ auf Abnutzung und Vollzähligkeit, alljährlich notwendige Schleif-, Farb- und Lackier-Arbeiten und nicht zuletzt auch Reparaturen. So ist zum Beispiel unser Plaste-Kutter „Blauer Hein“ durch die Last des starken Schneefalls Anfang 2021 durch die Lagerung im Freien auf Pallungen am Unterschiff so stark beschädigt worden, dass wir voraussichtlich den ganzen Winter 2021/22 für die Reparatur benötigen werden.

Um so besser, dass der Holzkutter „Kormoran“ jetzt wieder in neuem Glanz erstrahlt und auch die Masten, Segel, Wanten und Schoten die lange Zeit gut überstanden haben, so dass wir uns im Frühjahr, wenn dann hoffentlich wieder Ruder-Training, Segeltörns und Wettkämpfe möglich werden, zum Seesport auf der Saale und der Bleiloch-Talsperre sehen lassen können.

Dazu sind unsere Kameraden und Kameradinnen von der Ruder-Abteilung, aber auch Seesport-Veteranen und Neu-Interessenten jederzeit herzlich willkommen.

Es gilt der Spruch:

Jederzeit eine gute Heimkehr und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel“.

Zurück