Women's Rowing Challenge 2021

von

Girls on Ergs lautete das Motto im März. Insgesamt 19 Teilnehmerinnen, bereits erprobte Vereinsmitglieder als auch potentielle Neu-Ruderinnen, beteiligten sich in diesem Jahr für den Jenaer Ruder- und Seesportverein e. V.. Damit haben wir gleichzeitig für unseren Verein geworben, den Teamgeist gefördert und hatten Spaß an der Challenge.

Der Wettbewerb startete bereits zum vierten Mal in Zusammenarbeit mit Concept 2 Deutschland GmbH für alle deutschen Rudervereine. Mit Start der Challenge am 3. Februar 2021 bis zum Ende am 31. März lief ein Countdown von vier Wochen, die jeder Verein selbst wählte, in denen die Teilnehmerinnen vier verschiedene Challenges (8/15/22/30 min) ruderten.

Insgesamt gingen 1.400 Frauen und Mädchen aus 112 Vereinen an den Start. Zusammen wurde eine Strecke von 17.283 km auf den Ergometern gerudert, 228.406 Meter steuerten unsere Ruderinnen dazu bei. Platz 1 im internen Vereinsranking sicherte sich mit 18.367 m Anika Träger, Platz 2 ging mit 17.049 m an Beate Krause und den 3. Platz erkämpfte sich Victoria Hory mit 16.878 m. Herzlichen Glückwunsch!

Stärkster Verein mit 805.905 Metern, gerudert von 59 Teilnehmerinnen, war der RK am Wannsee. Im deutschlandweiten Vereinsranking erzielten wir, der Jenaer Ruder- und Seesportverein e. V., den beachtlichen 26. Platz von 98 teilnehmenden Vereinen.

Aufgrund der Corona-Pandemie und der damit einhergehenden Schutzverordnungen waren unsere Möglichkeiten, die Ruderergometer im Bootshaus zu nutzen, eingeschränkt. Es bedurfte viel Organisationsgeschick, die Challenge für alle Ruderinnen zu ermöglichen. Deshalb gilt unser besonderer Dank Beate Krause und dem Vorstand des JKRV!

Im nächsten Jahr rudern wir von Berlin nach Jena und vielleicht ein Stückchen weiter zurück, das entspricht ungefähr unserer gemeinsam erzielten Kilometerzahl!

Zurück